Auf zu neuen Wegen...

Meine Edelstein - Erfahrungen mit Cecilia, die über 2 Jahren eine Krankheit nach der anderen hatte. Ständig waren wir mit neuen Wehwehchen von einem Tierarzt zum anderen gewandert. Mal waren es schmerzende Gelenke, mal Allergische Reaktionen, ständig schlechte Blutwerte (u.a. Bauchspeicheldrüse und Leberwerte), dann extreme Verspannungen der Wirbelsäule und im Gangwerk.

 

Alle 4-5 Monate war sie Läufig und im Anschluss Scheinschwanger. Jeden kleinen Hund wollte sie adoptieren und jeden großen heiraten. Von depressiven Verstimmungen bis Bewegungsunlust und Traurigkeit war alles vertreten. Spazieren gehen kaum noch möglich. Sie bekam zeitweise bis zu 12 Tabletten (Homöopathische Mittel, Antibiotika…) pro Tag und 1x pro Woche Spritzen entlang der Wirbelsäule und in die Beine. Ihre gesundheitliche Verfassung entspannte sich nicht.

 

Als sie zusätzlich im Januar 2011 anfing auch noch eine Gebärmuttervereiterung zu entwickeln, kam ich auf die Idee es mal mit Heilsteinen zu versuchen (plötzlich fielen sie mir wieder ein). Ich kaufte ihr einen Karneol in Herzform, zeigte ihn ihr (sie leckte daran und legte sich auf die Seite) dann massierte ich ihr damit den Bauch und den Rücken. Nach 2 Tagen hatte sie keinen eitrigen Ausfluss mehr.

 

Inzwischen machte ich einen Termin für eine Kastration, da ich das Gefühl nicht los wurde ihr damit helfen zu können. Nach 2 Tagen hörte ich auf sie mit dem Stein zu behandeln und am nächsten Tag war der eitrige Ausfluss wieder da.  Also setzte ich die Therapie wieder an und die Entzündung verschwand wieder. Am 05.04.2011 war der OP-Termin. Der Tierarzt konnte keine Entzündung der Gebärmutter mehr feststellen und ihre Blutwerte waren so gut wie nie zuvor.

 

Cecilia brauchte nach der OP keine Schmerzmittel und nach 2 Tagen verblasste die Narbe bereits. Ich stellte ihr verschiedene Heilsteine zur Verfügung indem ich sie auf ihren Schlafplätzen verteilte. Cecilia entschied welchen sie brauchte und wechselte dann entsprechend ihren Aufenthaltsort. Sie ist jetzt voller Lebensfreude, lustig und spielt sogar. Jetzt kann sie ihre Jugend nachholen und wird nicht mehr durch die Hormone und Depressionen zurückgehalten und gefesselt.

 

Ihre Blutwerte sind auch jetzt noch ein Traum und ich bin glücklich ihr sowohl mit der Operation als auch mit den Heilsteinen geholfen zu haben. Jetzt ca. 6 Wochen nach ihrer OP: ich habe die Heilsteine auf der unteren Ablage meines Glastisches zu liegen. Manchmal geht Cecilia vorbei und schnuppert. Manchmal geht sie vorbei, schnuppert und legt ihre Nase auf den/die Steine, die sie gerade braucht.

 

Übrigens: Eine Kastration an sich macht keinen dicken Hund! Ist auch meine eigene Erfahrung – keine wissenschaftliche Erkenntnis! Cecilia z.B. frisst seit der OP deutlich weniger und ist allgemein entspannter und viel besser drauf und bewegungsfreudiger. Vielleicht war sie durch die Hormongeschichte ein „Frustfresser“? Wer weiß? Meine anderen Hunde waren auch kastriert und schlanke Hunde.


Der richtige Edelstein für Cecilia...

Anwendung für meinen Hund: Ich habe die Heilsteine zur Massage eingesetzt, überwiegend einen Karneol, Tigerauge oder Achat oder habe sie auf die Schlafplätze gelegt. Mein Hund holt sich die Energie, die er braucht. Das gilt auch für das Streicheln und Massieren.

 

Cecilia bekommt ihr Heilwasser stark verdünnt. Für sie habe ich Schungit mit Bergkristall angesetzt. Sozusagen zur Entgiftung nach all den Jahren mit all den Medikamenten, ferner bekommt sie Probiotischen Naturjoghurt über ihr Futter. Sie hat 2 Wassernäpfe, einen mit Heilwasser und einen mit Leitungswasser. Sie entscheidet welches sie trinkt. Sie trät übrigens einen Bernstein am Halsband der gegen Zecken eingesetzt werden kann. Sie hat deutlich weniger als vorher selbst, wenn wir in denselben Zeckengebieten spazieren gehen.

 

Der richtige Edelstein für mich...

Anwendung für mich: Als Stein am Band um den Hals mal Orangen Calcit, mal Rhodonit, mal Larimar oder … je nachdem wonach mir gerade ist oder als Armband Sodalith. Manchmal habe ich mir einen Stein genommen und ihn nur festgehalten besonders gern Tigerauge, Amethyst oder Achat oder blaue Achat Scheiben auf schmerzende Stellen gelegt bzw. massiert.

 

Nachdem ich wochenlang eine verstopfte Nase hatte (Allergisch bedingt), aktivierte ich mit Hilfe von Heilsteinen einige Akupressur Punkte (weiß leider nicht mehr welcher Stein das war). Am nächsten Tag war meine Nase frei. Als nächstes probiere ich die Fußreflexzonentherapie aus: Bergkristall und Himalaya Salz.

 

Die richtigen Edelsteine für uns...

Anwendung für uns beide: Als Energetisiertes Wasser oder zum streicheln (allerdings nur ich bei Cecilia) und auflegen. Für das Ansetzen von 1 Liter Energetisiertem Wasser gibt es entsprechend vorgefertigte,  abgepackte Beutelchen. Ich habe immer verschiedene Ansätze zu stehen und trinke nach welchem mir gerade ist z.B. Amethyst, Rosenquarz und Bergkristall oder Magnesit, roter Jaspis und Bergkristall (Bergkristall ist immer mit dabei um die Wirkung der anderen Steine zu erhöhen). Für Cecilia wird das Wasser stark verdünnt. Sie entscheidet sich immer öfter für das Heilwasser.

 

Übrigens: Wenn Wasser übrig ist, bekommen es meine Balkonpflanzen!

Alles ist ein Experiment und ich bin neugierig auf meine nächsten Erfahrungen.

 

Nach diesen Erfahrungen mit Cecilia habe ich mich entschlossen mich auch auf diesem Gebiet weiter zu bilden in Form von Seminaren / Vorträgen und Studieren von Büchern und Erfahrungsaustausche mit Kunden oder Menschen die man einfach so trifft und / kennen lernt.

 

Was bei Krankheiten zu beachten ist...

Übrigens: Ich benutze einen Stein, fühle was er mit mir macht und lese erst dann in verschiedenen Büchern wozu er „eigentlich“ gedacht ist. 3 Bücher – 3 Meinungen und Beschreibungen. Fühlen Sie was er mit Ihnen macht. Schauen Sie ob er was für Sie, Ihren Hund oder sie beide was wäre. Suchen Sie den schönsten aus. Und welcher für Sie und Ihren Hund der Schönste ist wissen nur Sie.

Also, ich betrachte das jetzt nicht als „All – Heil – Mittel“, aber wenn`s sich gut anfühlt – warum nicht!?! Nehmen auch Sie an was Sie brauchen. Ich denke man kann alles schaffen was man will oder sich vor nimmt auch ohne Hilfsmittel – aber manchmal erleichtert es einem bestimmte Situationen, neue Lebensabschnitte oder Krankheiten zu überstehen. Wir alle haben Kräfte in uns die wir jederzeit aktivieren können. Manchmal brauchen wir dazu vielleicht einen kleinen Schubs. Ob Sie sich für Heil- bzw. Energiesteine oder Engel oder sonst etwas entscheiden bleibt allein Ihnen überlassen.

 

Energiesteine ersetzen nicht den Gang zum Arzt oder Tierarzt!!! Mit dieser kleinen Auswahl an Steinen können Sie sich und Ihrem Hund das Training erleichtern und / oder unterstützen. Es gibt keine Erfolgsgarantie für die Wirkung der ausgesuchten Steine.  Es gibt noch viele andere Heilsteine die ich hier nicht vorstelle aber dennoch z.T. verwende da es den Rahmen sprengt. Meine Absicht besteht darin Sie neugierig zu machen, Spaß zu haben und zu experimentieren. Wenn mir das gelungen ist, würde ich mich freuen, wenn Sie mir Ihre Erfahrungen als Eintrag in mein Gästebuch mitteilen. Ich bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche Ihnen und Ihrem 4-Beiner ein langes, gesundes und entspanntes Leben.