Die Trotzköpfchen Phase

Rosi mein kleiner Traum Hund
Rosi on Tour. Schwierig ist der Spagath zwischen Auslastung und Überforderung

Ja ja, wenn aus dem flauschigen Welpen ein ungestümer Junghund wird...

 

...dann ist es nicht immer lustig. Korios ist, dass man seinen Humor nicht verlieren darf.

 

Was ist denn bis jetzt so passiert? Rosi ist jetzt 6 Monate alt. Sie hat ihr Schnäuzchen voller schneeweißer wunderschöner Zähne. Sie hat ein Allwetter taugliches Fell bekommen und auch körperlich wird sie immer erwachsener.

 

Sie hat unglaublich viel gelernt und ist ein Traum von einem Begleiter. Sie findet Artgenossen toll und Menschen auch. Sie belästigt keine Kinder und läuft perfekt an der Leine - NOCH!

 

Schwierig ist jetzt den Spagath hinzubekommen zwischen körperlicher und geistiger Auslastung und Überforderung. Der junge Hund will ja ständig beschäftigt werden aber der Körper ist noch nicht so stabil es zu verkraften. Hier ist wahrlich Fingerspritzengefühl gefragt.

Wenn der junge Hund alles vergisst

Ein ausgeglichener Hund braucht sowohl Bewegung als auch Ruhe
Rennen und Toben und Lernen. Die Balance ist wichtig.

Wenn die Trotzköpfchen Phase alles gelernte vergessen lässt, und man als Hundehalter zum Mond fliegen kann und es dem Fellträger egal ist, weiß man das der Junghund langsam in die sog. Pubertät kommt.

 

Auch jetzt passiert wieder körperlich einiges. Innerhalb der letzten 2 Wochen bekommt Rosi mehr Locken und wird körperlich "runder". ;-)

Im Training werde ich oft gefragt, was man dagegen tun kann, oder wie man sich am besten auf diese Phasen vorbereiten kann:

- Früh Erziehung

- Lust und Liebe dabei empfinden

- wenn man, bevor diese Phase eintritt, sagt: "Genau so hab ich mir das vorgestellt" dann hat man alles richtig gemach. Vorausgesetzt, man fängt in den Phasen nicht an zu schwächeln.

- Wer das durchhält und seinen Traumhund erzogen hat, bekommt ihn wieder - nur noch besser ;-)

 

Rosi verzaubert alle

Rosi, süß, knuddelig und schlau
Rosi, ein Schatz im flauschigen Fell

Mit ihrem offenen und herzlichen Wesen verzaubert die süße Rosi alle.

 

Egal ob in der Hundeschule oder flüchtigen Bekanntschaften auf dem Feld oder auch den Weihnachtsbesuch ;-)

 

Rosi hat so eine tolle Art mit Artgenossen umzugehen und spielt mit jedem auf andere Art, so wie er es braucht. Ein Traum, wenn man das beobachtet.

 

Auch an Weihnachten, als die Kinder da waren, hat sie sich von ihrer besten Seite gezeigt. Sie ist so ein Schatz und ich freu mich auf ein langes und vor allem gesundes Leben mit ihr.